Gedanken zum Monatsspruch:

 

Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens . Lukas 1,78-79


Liebe Glaubensgeschwister unserer Landeskirchlichen Gemeinschaft in Sosa!


 


Es ist dunkel. Finsternis macht sich breit. Die Tage werden immer kürzer. So ist das im dunkelsten Monat des Jahres. So ist das auch in vielen Herzen von uns Menschen. Selten hören wir etwas neues, ohne dass es uns traurig oder zumindest nachdenklich macht. Unser Monatsspruch stammt von Zacharias, dem Vater des Johannes. Auch er hat schwere Zeiten durchgemacht, aber am Ende dichtet er ein Loblied auf die großen Taten Gottes. Zacharias hat seine Zweifel und Sprachlosigkeit überwunden. Gott hat sichtbar in sein Leben eingegriffen und ihm neue Hoffnung gegeben. Er begreift, es ist eben nicht seine fromme Leistung, sondern Gottes herzliches Erbarmen, wodurch die Veränderung zum Guten geschieht. Zu all denen, die in Finsternis sitzen und im Schatten des Todes, scheint das aufgehende Licht aus der Höhe. Advent, die  Zeit der Lichter, weist uns hin auf die Ankunft Jesu. Er ist das wahre Licht und der Einzige, der es wirklich und dauerhaft hell machen kann - in uns und um uns herum. Auf ihn wollen wir warten und seine Hilfe erflehen. Auf Jesus wollen wir uns ausrichten und nach seinem Wort leben. Auf ihn wollen wir andere hinweisen, so wie es Johannes der Täufer als Lebensaufgabe hatte. Dabei fällt auf, dass die Initiative von Gott ausgeht. Er kommt auf Besuch. Ohne sein Eingreifen wird sich an der trostlosen Situation nichts ändern. Er besucht uns Menschen und verändert alle, die ihn einlassen. Er bringt in Bewegung - damals wie heute - und richtet unsere Füße auf den Weg des Friedens. So konnte es Zacharias bezeugen und in seinem Lobgesang besingen. So können auch wir es heute erfahren: Jesus, das Licht kommt auf Besuch und vertreibt die Finsternis.

Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit wünscht euch Andreas.


 
1blu-myPage - Webhosting von 1blu